SprintCheck

Der SprintCheck ist eine Initiative zur Bewegungsförderung von Kindern im Grundschulalter. Das Ziel ist es, Kindern in ihrer Lebenswelt Freude an der Bewegung zu vermitteln und sie zum regelmäßigen Sporttreiben zu motivieren.

Der SprintCheck ist ein computergestützer Laufparcours, der bis auf die Hundertstelsekunde genau die Laufdaten erfasst. Die Kinder an den Grundschulen einer Stadt werden nacheinander vermessen. Zum Ende der Kampagne findet dann ein großes Stadtfinale statt, in der alle Kinder noch einmal antreten können.

Eine nach dem Zufallsprinzip gesteuerte Ampel gibt die Laufrichtung vor. Im Sprint wird eine ca. 8 m lange Strecke zurückgelegt, nach der Wende erfolgt der Rücklauf im Slalom.

K1024_NRW Finale-6749_ohneBanden.JPG

In Nordhausen startet der „SprintCheck“

unter der Schirmherrschaft des 1. Beigeordneten und stellvertretenden Landrat Stefan Nüßle

 

Nordhausen, 8. Mai 2019.

Vom 13. bis 17. Mai 2019 testen rund 1.100 Grundschüler in Nordhausen beim „SprintCheck“ präsentiert von der Echten Nordhäuser Marktpassage und der LK Sportmarketing Nordhausen GmbH mithilfe eines besonderen Sprintparcours ihre sportliche Leistung. Ob Bewegungsmuffel oder Ass im Sportunterricht – jedes Kind kann beim computergestützten Lauf mindestens einen Erfolg für sich verbuchen.

Nach jedem Durchgang gibt es für die kleinen Sprinter einen Bon. Darauf sind Reaktion, Sprintvermögen, Schnelligkeit beim Richtungswechsel, Pendelvermögen zwischen den Pylonen und die Gesamtzeit vermerkt. „Alle Schüler können beim Lauf mitmachen. Das Besondere an diesem Parcours ist, dass jeder Läufer seine Fortschritte nach jedem Durchgang direkt messen kann. Das begeistert alle Kinder“, erläutert Antonia Suárez vom Deutschen Sport- und Präventionsnetzwerk. Sowohl die Bestzeit als auch die einzelnen Fähigkeiten lassen sich in jeder Runde verbessern.

 

Präventionsprojekt ist Teil des Unterrichts

„Wenn wir Kinder frühzeitig motivieren können, aktiv zu sein, legen wir den Grundstein für einen gesunden Lebensstil“, sagt Andreas Meyer vom Kreissportbund Nordhausen e.V..

Ziel ist es, bei den Teilnehmern durch den persönlichen Erfolg die Freude an Bewegung zu wecken. Bei den Qualifikationsläufen in den Schulen haben alle Kinder die Möglichkeit, sich einen Startplatz für das Nordhausener Stadt-Finale am 18. Mai 2019 in der Echte Nordhäuser Marktpassage zu erlaufen. Beim Finale in Nordhausen erhält jeder Läufer eine Urkunde. Für die besten drei Mädchen und Jungen jedes Jahrgangs gibt es zudem Medaillen.

Die Läufe des „SprintChecks“ werden von der Echten Nordhäuser Marktpassage, dem Kreissportbund Nordhausen e.V., dem Landessportbund Thüringen e.V., InJoy Nordhausen und Intersport LIEBIG unterstützt. Das Rahmenprogramm wird maßgeblich von der LK Sportmarketing Nordhausen GmbH gestaltet.

 

 

Teilnehmende Schulen

Albert-Kuntz-Schule
Grundschule Niedersalza
Bertolt Brecht Schule
Heinz-Sielmann-Schule Niedersachswerfen
Grundschule am Förstemannweg
Grundschule Ilfeld
Staatl. GS "Am Lohholz" Sollstedt

LK Sportmarketing_2 (002).jpg
KSB (002).jpg
LSB (002).png

Logo_ENMP.jpg
INJOY-Logo FdN.jpg
intersport.PNG