Netzwerkstatt Lehrgang

Betrieblicher Gesundheitslotse

Betriebliches Gesundheitsmanagement fördern und mitgestalten.

200921_LogoNetzwerkstatt

Ausbildungs-/Qualifikationsziele des Lehrgangs Betrieblicher Gesundheitslotse

Der Lehrgang Betrieblicher Gesundheitslotse richtet sich an Personen, die an der Betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention interessiert sind und diese aktiv mitgestalten möchten. Sie werden dazu befähigt, die Gesundheit in Ihrem Unternehmen zu fördern sowie Maßnahmen zu planen.

Sie dienen als zentrale Schnittstelle in den Handlungsfeldern Bewegung, Ernährung, Stressmanagement und Suchtmittelprävention. Für eine nachhaltige Präventionsarbeit sind Sie anschließend Teil einer Steuerungsgruppe, die sich gemeinsam um das Betriebliche Gesundheitsmanagement kümmert.

Ihr Nutzen

In der Rolle als Betrieblicher Gesundheitslotse wirken Sie als Unterstützung für ein nachhaltiges Betriebliches Gesundheitsmanagement sowie als innerbetriebliche*r Ansprechpartner*in für Gesundheitsthemen.

Inhalte des Lehrgangs Betrieblicher Gesundheitslotse

  • Akteure im BGM
  • Rolle und Aufgaben eines Betrieblichen Gesundheitslotsen
  • Anforderungen der heutigen Arbeitswelt und Potenziale des BGM
  • gesetzliche Grundlagen im Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Aufbau einer BGM-Systematik und Einsatz von Analyseinstrumenten
  • Qualitätsbausteine in der Gesundheitsförderung (BGF) und der Leitfaden Prävention

Ablauf

Selbststudium
E-Book
4 UE
Weitere Informationen
Vorab erhalten Sie ein E-Book, in welchem die Themen des Lehrgangs komprimiert zusammengefasst sind. Hiermit können Sie sich auf die Präsenzveranstaltung und die jeweiligen Schwerpunkte vorbereiten.
Präsenzveranstaltung/Onlineschulung
Modul 1
8 UE
Weitere Informationen
Im ersten Teil des Lehrgangs werden Ihnen die Rechtsgrundlagen im BGM mit der Verknüpfung zum Arbeits- und Gesundheitsschutz vermittelt. Zudem werden die Aufgabenbereiche der unterschiedlichen Akteure im BGM sowie Ihre Rolle als Lotse erläutert. Sie erhalten einen detaillierten Einblick in den Ablauf eines nachhaltigen BGM.
Präsenzveranstaltung/Onlineschulung
Modul 2
4 UE
Weitere Informationen
Im zweiten Teil des Lehrgangs liegt der Schwerpunkt auf unterschiedlichen Analysemethoden, die bspw. zur Bedarfsermittlung oder Gefährdungsbeurteilung eingesetzt werden. Des Weiteren lernen Sie die Handlungsfelder der Gesundheitsförderung kennen. Es wird die Basis für eine selbstständige Maßnahmenplanung im Rahmen der Verhaltens- und Verhältnisprävention geschaffen.

Umfang des Lehrgangs

insgesamt 16 Unterrichtseinheiten (UE):

  • 12 UE Lehrgang
  • 4 UE E-Book

Lehrgangsform

  • Blended Learning-Ansatz: Kombination aus E-Book und Präsenzveranstaltung (1,5 Tage) oder E-Book und Online-Veranstaltung (3 x 0,5 Tage)

Anzahl Teilnehmende

  • 3 bis 10 Personen

Inklusive

  • E-Book
  • Handouts & Lehrgangsmaterialien
  • Linklisten & Literaturempfehlungen
  • persönliches Teilnahmezertifikat

Teilnahmevoraussetzungen

  • keine fachlichen Voraussetzungen notwendig
  • Interesse und Engagement für Gesundheitsthemen und Präventionsarbeit
  • Bereitschaft, eigene Projekte umzusetzen oder bestehende zu unterstützen
  • für die Online-Veranstaltung ist ein Internetzugang erforderlich

Termine

  • 11.-12.11.2021 (Online-Veranstaltung)