Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (SGA)

Gemeinsam mit System zum sicheren und gesunden Unternehmen.

DSPN berät und begleitet Unternehmen bei der strategischen Planung und Umsetzung eines nachhaltigen SGA-Managementsystems sowie im Rahmen der sicherheitstechnischen Betreuung.

Sich ändernde Umwelteinflüsse, neue rechtliche Vorschriften sowie die Weiterentwicklung von Wissen und technischer Schutzmaßnahmen sorgen dafür, dass der Arbeitsschutz einem fortlaufenden Wandel unterzogen ist. Aufgrund ebendieser ist der Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten wichtiger denn je.

Die Arbeitsfähigkeit soll erhalten und gefördert sowie steigende Kranken- und Unfallzahlen reduziert werden. Zudem sind die Motivation der Beschäftigten und ihre Identifikation mit dem Unternehmen wichtige Erfolgsfaktoren.

DSPN berät und begleitet Sie beim Aufbau Ihres SGA-Managementsystems

Der globale Trend einer längeren Lebensarbeitszeit und sich ständig wandelnder Strukturen und Anforderungen kann nur mit gesunden Beschäftigten bewältigt werden. Ein SGA-Managementsystem, welches sowohl betriebliche Prozesse als auch die Bedarfe der Beschäftigten berücksichtigt, kann hierbei nachhaltig helfen.

Unser Vorgehen umfasst alle Phasen eines klassischen Projektmanagements: Umfeldanalyse, Planung, Durchführung und Bewertung. Arbeits- und Gesundheitsschutz ist demnach als Prozess zu verstehen, der schrittweise und unter Beteiligung der Beschäftigten und Verantwortlichen in bestehende betriebliche Strukturen übertragen werden soll.

Für einen langfristigen Erfolg im Arbeits- und Gesundheitsschutz unterstützen wir Sie im Rahmen der sicherheitstechnischen Betreuung sowie bei::

  • der Durchführung einer Umfeldanalyse zur Bestimmung relevanter Anforderungen
  • dem Aufbau eines Steuerkreises und von Kommunikationsprozessen
  • einer unternehmensweiten Planung und Festlegung von Zielen
  • der Implementierung von Prozessen, u.a. zur Gefahrenabwehr und zum Betrieblichen (Wieder-)Eingliederungsmanagement
  • der Unterweisung und Qualifizierung von Verantwortlichen und Beschäftigten
  • der Umsetzung von strukturellen, verhaltens- und verhältnispräventiven Maßnahmen
  • der Bewertung der SGA-Leistung, u.a. durch interne Audits
  • Kontinuierliche Verbesserung

Ein strukturiertes SGA-Managementsystem kann zu Einsparungen aufgrund sinkender Vorfallzahlen und Krankheitskosten führen. Lassen Sie uns die Gesundheitsgefahren in Ihrem Unternehmen nachhaltig reduzieren!

SGA
Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) verpflichtet Arbeitgeber:innen dazu, sowohl Fachkräfte für Arbeitssicherheit als auch Betriebsärztinnen und -ärzte zu bestellen. Nach dem deutschen Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) ist ein Unternehmen dazu verpflichtet, eine mögliche Beeinträchtigung der Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten mittels entsprechender Schutzmaßnahmen zu vermeiden. Zudem müssen die Arbeitsbedingungen fortwährend geprüft werden.

Interne Audits können als Instrument der Bedarfsermittlung sowie als Instrument der Bewertung des Reifegrades von Managementsystemen eingesetzt werden. Interne Audits können in der eigenen Organisation selbstständig durchgeführt werden. Der Einsatz externer Auditoren kann eine zusätzliche Expertise mit Mehrwert bieten.

Interne Auditierung DIN ISO 45001

Unternehmen, die das Ziel verfolgen Strukturen und Abläufe des operativen Arbeitsschutzes systematisch in die betrieblichen Prozesse zu integrieren, um Gefährdungen wirksam an ihrer Quelle zu bekämpfen und die Gesundheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten zu erhalten bzw. zu fördern, haben zunächst einen nicht unerheblichen Aufwand an Analysearbeit zu leisten. Die

Kenntnis über die eigenen Stärken und Schwächen sowie die Chancen und Risiken aus internen und externen Umwelteinflüssen dient dabei als Basis des Handelns. Eine Umfeldanalyse und interne Audits helfen dabei, Handlungsschwerpunkte zu identifizieren und Potenziale erkennbar zu machen. Ebenso ist die Durchführung eines internen Audits für alle Unternehmen relevant, die eine Zertifizierung gemäß DIN ISO 45001 anstreben.

Arbeitgeber:innen sind gesetzlich dazu verpflichtet, allen Beschäftigten ein BEM anzubieten, die innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig waren. Im Unternehmen müssen Maßnahmen ergriffen werden, die dazu beitragen, die Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten möglichst schnell wiederherzustellen und sie in den Betrieb wiedereinzugliedern.

Organisation und Führung

Um ein nachhaltiges und gewinnbringendes SGA-Managementsystem zu implementieren und weiterzuentwickeln, bedarf es zielführender Prozesse und Strukturen, welche in der Organisation bestimmt und kommuniziert sowie durch die Führung vorgelebt werden.

Unser Vorgehen

Der DSPN-Beratungsprozess im SGA- Managementsystem

1. Umfeldanalyse

4. Bewertung

  • Identifikation interessierter Parteien
  • Definition der rechtlichen Anforderungen
  • Ermittlung von Chancen und Risiken
  • Zielbestimmungen
  • Bereitstellung von Ressourcen
  • Erarbeitung von Prozessen
  • Beurteilung von Gefährdungen
  • Implementierung von Prozessen
  • Umsetzung geplanter Maßnahmen
  • Einbindung aller Beschäftigten
  • regelmäßige Prozesskontrolle
  • systematische Wirksamkeitskontrollen
  • Überprüfung festgelegter Ziele
  • Ableitung von Verbesserungsmaßnahmen

2. Planung

3. Durchführung

Gute Gründe

für SGA mit DSPN

Die nachhaltige Implementierung eines SGA-Managementsystems generiert eine zunehmende Identifikation der Beschäftigten mit dem Unternehmen.

  • geringere Fluktuation
  • langfristige Bindung
  • verbessertes Image des Unternehmens
  • gesteigerte Motivation
  • positives Arbeitsklima

Der Aufbau effektiver Prozesse und gesundheitsförderlicher Strukturen führt zu einer erhöhten Belastbarkeit und einem gesteigerten Wohlbefinden der Beschäftigten.

  • Steigerung der Produktivität
  • Reduktion von Fehlzeiten und Arbeitsunfällen
  • Verringerung psychischer und physischer Belastungen
  • Förderung der Gesundheitskompetenz
  • erhöhte Leistungsbereitschaft

Wir weisen aufgrund langjähriger Erfahrungen und unseres interdisziplinär qualifizierten Personals eine hohe Expertise im Arbeits- und Gesundheitsschutz auf und beraten Sie individuell und Ihren spezifischen Bedürfnissen angepasst.

  • Gestaltung partizipativer Prozesse (Bottom-Up-Ansatz)
  • Ausbildung von betriebsinternen Multiplikatore
  • starkes Partnernetzwerk
  • nachhaltige Begleitung gesunder Prozesse und Strukturen
  • Beratung zur Einhaltung eines hohen Qualitätsniveaus im Arbeits- und Gesundheitsschutz