Referenz

Gesundes Papenburg

Auftraggeber
Stadt Papenburg; Förderer und Partner: hkk Krankenkasse
Projektziel
Aufbau eines nachhaltigen Gesundheitsmanagementprozesses in Papenburg und Aufbau von kommunalen Steuerkreisen
Projektszeitraum
01.11.2019 – 31.10.2020 (Verlängerung bis 30.11.2021)
Ergebnis
Qualifizierung von 13 BGM-Lotsen und 12 KGM-Lotsen, Aufbau von 3 Arbeitsgruppen aus den Bereichen Wirtschaft, Schule & Kita, Kommune, Freizeit & Co. (Vereine), Aufbau eines übergeordneten Lenkungsgremiums

Die Herausforderung

Unter Einbindung aller Lebenswelten ein gemeinsames Verständnis für Gesundheit zu schaffen. Bereits bestehende Angebote zu ermitteln sowie auf kommunikativer Ebene die Zusammenarbeit strategisch und nachhaltig zu stärken.

Unsere Leistung

  • Prozesssteuerung, Bedarfsanalyse + Formulierung einer Strategie zur Zielerreichung
  • Durchführung einer Kick-Off Veranstaltung und Moderation von Arbeitsgruppen
  • Durchführung des Lehrgangs BGM-Lotse – Qualizifierung von/zu Multiplikatoren
  • Durchführung des Lehrgangs KGM-Lotse – Qualizifierung von/zu Multiplikatoren
  • Vernetzung der Lebenswelten
  • gemeinsame Planung von verhaltens- und verhältnisbezogenen Maßnahmen
  • Evaluation und Dokumentation

DSPN erfüllt in Verbindung mit der Gesellschaft für Prävention e.V. (GPeV) seine Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit und trägt damit zum Erfolg eines KGM-Systems bei. Besonders hervorzuheben sind der systematische Ansatz und die Vielzahl an qualifizierten und freundlichen Fachkräften.

Doris Olbrich – Büro des Verwaltungsvorstands der Stadt Papenburg

Ähnliche Projekte

An zwei Lehrgangstagen wurden die Bewegungsnetzwerkenden des Netzwerkfondsprojektes „Da kommt Bewegung ins Quartier“ in den Bereichen Gesundheit, Prävention und Projektmanagement fortgebildet. Sie sind in unterschiedlichen Lebenswelten tätig, wodurch ein intensiver Erfahrungsaustausch zu zielgruppenspezifischen Herausforderungen stattfinden konnte.

Die IKK classic engagiert sich im breiten Rahmen für die Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Das kommunale Projekt mit DSPN bündelt unsere Bemühungen und unser Know-how in der Prävention. Die Kommune ist der Ort, an dem alle Menschen gleichermaßen an Gesundheit teilhaben und selbst mitgestalten können. Hier können wir unseren gesetzlichen Auftrag der Prävention in [...]

Im Rahmen des Projekts „Spandau bewegt sich“ sollen Bewegungsangebote für Familien, Kinder und Jugendliche in unterschiedlichen Settings weiterentwickelt und umgesetzt werden, um ein chancengerechtes und gesundes Aufwachsen zu fördern.

Im Rahmen des Projekts sollen bestehende Bewegungsangebote sowie Bedürfnisse ermittelt und in einen sogenannten Bewegungsatlas aufgenommen werden, um Akteure aus den Lebenswelten Betrieb, Schule, Kita, Verein und Stadtteil-Einrichtungen zu vernetzen.